Ankern bedeutet mit Sicherheit loslegen.

Ankern: Ein Begriff aus der Seefahrt?


Der Begriff mag vielleicht aus der Seefahrt kommen, denn er bringt einen Haltepunkt zum Ausdruck. Wir Menschen sind auch in der Lage einen „Anker“ zu setzen. Quasi eine Handlung auf Abruf ankern. Eine Handlung der positive wie negative Erlebnisse verbindet. Dieser Anker lässt etwas starten, eine Aktion, ein Verhalten, eine Angst.
Negative und positive Erlebnisse werden mit Ankern ausgelöst, wie eben ein Schiff durch einen Anker eben auch die Richtung, bzw. das ursprüngliche Verhalten der Fahrt ändert.

Im Coaching werden positive Anker gesetzt und negative Anker gesucht. Negative Anker werden gesucht um diese "Ticks"  bzw. die "Zwangshandlung" zu ändern.
Ein Beispiel: Als Kind spielten wir eine Zeit lang: " wer eine Ente (Citreon 2 CV) sieht darf dem anderen auf den Arm schlagen". Jedesmal wenn ich dann in auf den Arm geschlagen wurde dachte ich "wo ist eine Ente?" Noch heute erinnere ich mich an den Schmerz im Arm wenn ich eine Ente sehe.
Der Anker geht sogar über die eigenen Erlebnisse hinaus, wie in posttraumatischen Erlebnissen festgestellt wurde können traumatische Erlebnisse eine Generation überspringen.

Beispiel aus der Wissenschaft: am Ende des Textes:
Wissenschaftlich erwiesene Sinnlosigkeit von erlernten Konditionierungen

NOCHMALS. Ein Anker ist der Ausgangspunkt einer Handlung:
  • Wenn ich zum Beipiel einen mir bestmöglichen Aufschlag im Tennis machen möchte
  • beim Bewerbungsgespräch mein Bestes Inneres zeigen möchte
  • in kritischen Verhandlungen meine Souveränität und Sicherheit möchte, 
hilft mir ein entsprechender POSITIVER ANKER.

Beispiel für einen Anker:

In einer Verhandlung sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Mir fallen nur noch die eigenen Nutzenargumentationen ein und nicht mehr der NUTZEN meines möglichen Kunden. Ich komme in Stress und die Verhandlung entwickelt sich ungünstig.
http://www.marktundmittelstand.de/einkauf/richtig-verhandeln-unter-stress-1208961/
Mit einem Anker kann ich mich innerhalb von einem Augenblick aus der negativen Situation befreien.

VORBEREITUNG:
Dazu bereite ich einen Anker vor. Wie ich die Verhandlung eben auch vorbereite!
Ich stelle mir dazu eine Situation aus meinem Leben vor in der ich voller Zuversicht und Sicherheit, oder Liebe und Geborgenheit war.
  • Weitere Zustände die hier helfen: 
    • Beruflicher und privater Erfolg-Eine Situation die dies zum Ausdruck bringt-; 
    • Spass und Freude -Eine Situation in der maßlose Freude riesiges Lachen passierte - ; 
    • Fels in der Brandung - eine Situation in der ich mit JEDER Situation klargekommen bin absolute Zukunfstsicherheit hatte-; 
    • Körperliche Stärke - Eine Situation in dem Dein Körper unglaubliches geleistet hat
In diesen positiven besonderen Zustand versetze ich mich, hole die Situation aus meiner Erinnerung, spüre diese Gefühle mit allen Sinnen (Visuell, Auditiv, Kinestethisch, Olfaktorisch) und spüre auch an welchen Ort in meinem Körer das Gefühl am intensivsten ist.
NUN suche ich mir einen ANKERPLATZ. Einen Punkt an meinem Körper den ich „unauffällig“ berühren kann um mich an diesen Zustand zu erinnern. Wenn ich den Punkt habe, sichere ich den Anker mehrfach. Das bedeutet ich empfinde die Situation wieder mit allen Sinnen und ankere jedesmal an dem gleichen Ort. Wenn ich das mindestens 3x gemacht habe, ist der Anker gesetzt.

Im der oben angesprochenen Verhandlung muß ich nur noch den ANKERPUNKT berühren und ich bin in der Lage mich an diesen besonderen Zustand voller Zuversicht und Sicherheit zu erinnern. Mein Verhalten ab diesem Zeitpunkt wird sich zu meinen Gunsten ändern. Die Verhandlungssituation kann ich wieder meistern.

Ankern bedeutet mit Sicherheit loslegen :-)



PS: wo ich meinen Anker gesetzt habe, verrate ich nicht :-)

Hier ein Beispiel: Wissenschaftlich erwiesene Sinnlosigkeit von erlernten Konditionierungen




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Generation Y (why) in the Workplace /Jahrgang 1980 / Digital Natives und Jünger in der Arbeitswelt

Wir wollen berührt werden oder wir sterben

Veränderungen dürfen Schnell gehen